Selbsthypnose lernen

Egal ob im Beruf oder Privat, du kannst Selbsthypnose immer und auf ganz unterschiedliche Art anwenden. Als Vorbereitung für ein Meeting, zur Entspannung, für mehr Konzentration, um deine Gesundheit zu unterstützen oder um einfacher zu lernen – der Nutzen ist sehr vielfältig.

Grundlagenwissen zur Hypnose und Selbsthypnose

In 2 Sitzungen bekommst du einen praktischen Zugang zur Selbsthypnose und lernst die Installation der effizienten „Lichtschalter“-Technik. Das heisst, du lernst, wie du:

  • dich selber sofort entspannen kannst.
  • mit positiven Suggestionen arbeitest und diese selber entwickelst.
  • mit Visualisierung deine Ziele unterstützen kannst.
  • dein Wohlbefinden und dein Denken nachhaltig verändern kannst.

Auch in einem Praxis-Kurs, den ich anbiete, lernst du diese Technik und erhälst viel Wissen über Selbsthypnose.

Ich freue mich auf deine Anmeldung.

"Selbsthypnose – der natürliche Weg zur Selbstheilung"

Nachfolgend ein Auszug aus dem Buch, das ich in den Händen halte:

Stell dir vor, du bist gesund. Du kannst dein wahres Potential ausnutzen. Du darfst. Stell dir vor, dass es sich sogar gut anfühlt. Dass du weisst, was du dazu brauchst, um glücklich, zufrieden, ausgeglichen und fröhlich und ungezwungen zu sein. Stell dir vor, den Mut zu haben, Veränderung willkommen zu  heissen, angstfrei zu sein. Dass du die Erlaubnis hast, erfolgreich zu sein (was auch immer Erfolg für dich bedeutet – körperlich, geistig/spirituell, materiell, finanziell). Stell dir vor, du kannst dir all das vorstellen und es so in Realität verwandeln. Deine neue Wahrheit werden.

Für dich deine neue Welt. DEINE Realität. Konkret, entweder zum Anfassen oder Spüren.

Viele Menschen haben verlernt, sich vorstellen zu können, wieder frei, unbeschwerter, unbekümmert, gesund, was auch immer zu sein. Ihnen wurde durch Lebensumstände das geraubt, was uns in die Wiege gelegt wurde – die Möglichkeit der Selbstverwirklichung.

Wir werden nicht alle unter denselben Voraussetzungen geboren. Trotzdem gibt es Menschen, die sich trotz der widrigsten Umstände erfolgreich durchsetzen, nie aufgeben. Niederlagen nutzen, um zu lernen, zu wachsen, widerstandsfähiger und resoluter zu werden, sich weiterbilden, nach jedem Fall oder Sturz wieder aufstehen, sich kurz schütteln und unbeirrt ihren Weg gehen.

Während andere, denen alles auf dem Silbertablett gereicht wurde, beim kleinsten Widerstand die Segel streichen und komplett versagen, in Selbstmitleid versinken, jammern und klagen, nur noch das Schlechte sehen können, abstürzen und in der Negativspirale hängen bleiben. Alle und alles ist gegen sie.

Von der Vorstellung zur Realität

Das sind innere Programmierungen – beides ist möglich. Das "Möglich" muss man sich aber zuerst einmal vorstellen können. Vor allem das Positive. Die Selbsthypnose kann das und falls man da nicht weiterkommt, so gibt es immer noch die Hypnosetherapie, wo man mit Hilfe eines kompetenten Hypnosetherapeuten weiterkommen kann. Selbsthypnose ist aber sicher ein guter Start!

Alles, was wir uns vorstellen können, kann sich auch verwirklichen, aber alles fängt mit einem Gedanken, einer Idee oder Vision an, kann sich dann weiterentwickeln und zur Realität werden. Wenn wir genügend Energie in eine Idee stecken, ist die Chance auch höher, dass sich diese verwirklichen kann. Ab und zu kommt noch der Zufall hinzu, aber auch Chancen dieser Art werden meistens irgendwie "geschaffen". Sie müssen aber als solche erkannt und vor allem auch genutzt werden.

Die Gelegenheiten, die sich uns bieten, lernen zu nutzen, denn meist bereuen wir nämlich eher die Dinge, die wir nicht getan haben, als umgekehrt.

Claudia Hauser mit Buch Selbsthypnose - der natürliche Weg zur Selbstheilung

Termin online buchen